AK Kelter, Backhaus, Grafenberg

Neujahrskonzert 2018

Johann-Strauss-Festival-Orchester
Baden-Würtemberg

Das im Jahr 1995 von Jean-Paul Mathé gegründete JSFO besteht hauptsächlich aus Musikern verschiedener Baden-Württembergischer Orchester, deren Ziel es ist, die gehobene Unterhaltungsmusik, bekannte und weniger bekannte, dem großen Publikum auf hohem Niveau näher zu bringen und es mit der eigenen Freude am Musizieren mitzureißen.

Als besonders erfolgreich haben sich die Neujahrskonzerte in Anlehnung der Wiener Tradition dieser Art erwiesen.

Viele Tourneen durch vorzugsweise Süddeutschland bis in die Schweiz und ständige Wiedereinladungen zeugen vom anhaltenden Erfolg dieses Ensembles. Neben den großen Walzern wie z. B., an der schönen blauen Donau“, Polkas und Märschen runden viele solistische Darbietungen jedes Programm hat.

Lassen Sie sich verzaubern und mitreißen vom Johann-Strauß-Festival-Orchester.

Als Solistin konnte Jacqueline Noparstak gewonnen werden.

Die amerikanische Sopranistin Jacqueline Noparstak wird nicht nur für ihre weichen, warmen Töne und ihre flexible Höhe gerühmt, sondern auch für ihre gekonnte Stimmführung.

Jean-Paul Mathé führt dazu charmant, informativ und mit viel Humor durch das Programm.

Karten gibt es für 16,- € (auf dem Plakat leider falsch gedruckt) ab 25. November bei den Vorverkaufsstellen: VB-Bank Grafenberg, Raumausstatter Knöll, Blumengeschäft Hemm, „ums Eck“ oder über E-Mail: kelter-grafenberg@gmx.de

 

 

 

Neujahrskonzerte 2018 mit Jacqueline Noparstak Sopranistin Programm „Wien, Du Stadt meiner Träume“

1)     Wiener Frauen Marsch                                     F. Lehar

2)    Wien, Wien, nur Du allein                                 R. Sieczynski

3)    An der schönen blauen Donau                         J. Strauss

4)    Im Prater, da blühen die Bäume                       R. Stolz

5)    Geschichten aus dem Wienerwald                   J. Strauss

6)    Seufzer Galopp                                                     J. Strauss

7)    Meine Lippen, die küssen so heiss                    F. Lehar

8)    Wiener Polka                                                        J. Strauss

Pause  

„Liebe kennt keine Grenzen“

1)    Salut d`amour                                                                E. Elgar

2)    Quando m‚en vo        (La Boheme)                             G. Puccini

3)    Pizzicato Polka                                                                C. Millöcker

4)    O sole mio   Solist : C.F. Schmidt, Trompete             E. di Capua

5)    Bahn frei                               Polka                                 J. Strauss

 

6)    I could have danced tonight  (My fair Lady)              F. Loewe 

7)    La Danza                                                                           G. Rossini 

8)    Viljalied                                                                             F. Lehar                                             

 9 ) Zigeunerweisen                                                              P. Sarasate

Solistin               Jacqueline Noparstak, Sopran

                            Violine NN

Moderation       Jean-Paul Mathe‚

 

 

Jacqueline Noparstak 

Sopranistin

Die amerikanische Sopranistin Jacqueline Noparstak wird nicht nur für ihre weichen, warmen Töne und ihre flexible Höhe gerühmt, sondern auch für ihre gekonnte Stimmführung.

Einige von Frau Noparstak in den USA gesungenen Rollen waren :

Die Gräfin Almaviva in „Le Nozze di Figaro“, die Titelrolle in Massenets „Manon“ und Strauss`“Arabella“,

die Rolle der Foreign Woman in Menottis „Der Konsul“

Fiordiligi in „Cosi fan tutte“

Hanna Glawari in „Die lustige Witwe“